Idee

In vielen Kliniken bekommen Frauen, die an Brustkrebs erkrankt sind und operiert werden müssen, direkt nach der Operation sogenannte Herzkissen geschenkt. Diese Kissen dienen als therapeutische Lagerungskissen, lindern den Wundschmerz und spenden ein bisschen Trost in der schweren Zeit nach der Operation. Die Patientinnen dürfen das Kissen bei der Entlassung mit nach Hause nehmen, denn auch bei einer anschließenden Chemotherapie oder Bestrahlung ist ein solches Kissen noch sehr nützlich.

Diese Kissen müssen ausschließlich durch Spenden finanziert werden. Vielerorts haben sich deshalb Gruppen gebildet, die sich regelmäßig treffen, um ehrenamtlich solche Kissen anzufertigen. Wir unterstützen, das Brustzentrum der St. Vincenz Frauen- und Kinderklinik in Paderborn und das Brustzentrum des Klinikums Bielefeld mit solchen Kissen.

Nach Angaben der zuständigen Pflegefachkräfte haben beide  Brustzentren jeweils einen Bedarf von 350-400 Kissen pro Jahr. Insgesamt werden somit alleine in diesen beiden Brustzentren etwa 700-800 Kissen jährlich benötigt.

Ziel ist es, möglichst viele erkrankte Frauen mit einem Kissen zu beschenken. Deshalb sind wir dringend auf Hilfe und Spenden angewiesen.